Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur altersabhängigen Makuladegeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

2 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Shade
Beleuchtung bzw. Leuchtmittel bei Makuladegeneration
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich versuche seit längerer Zeit vergeblich eine objektive Meinung zum Thema Blaulicht und Makuladegeneration zu finden um eine möglichst optimale Beleuchtung für meinen Haushalt einzurichten, leider mit wenig Erfolg. Es finden sich viele Warnungen im Netz über die Mitverantwortlichkeit von Blaulicht an der Makuladegeneration und genauso viele Meinungen die den Einfluss von Blaulicht als harmlos betrachten. Vor allem geht es mir darum ob der Einsatz von LED oder Energiesparlampen die Entwicklung meiner Makuladegenration begünstigen oder nicht.

Gibt es zu dieser Frage eine Meinung der Augenärzte?

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten das ich an meinem Arbeitsplatz, einer großen Halle, die mit starken LED Lampen ausgeleuchtet wird, ohne eine orange Filterbrille kaum mehr Arbeiten kann. Es treten schnell starke Ermüdungserscheinungen der Augen auf, Kopf- oder Migräneanfälle die meiner Meinung nach aus dem Augenbereich kommen. Ob das am Blaulichtanteil des Lichtes oder dessen Intensität liegt kann ich natürlich nicht unterscheiden.

Im Moment plane ich meinen Arbeitsbereich daheim mit einem Deckenfluter zu beleuchten da ich mir durch das indirekte Licht weniger Blendeffekte verspreche und auch die, vielleicht naive, Vorstellung habe, das die die Decke einen gewissen Anteil der (vielleicht) schädlichen Lichtanteile absorbiert.

Um meine Frage noch einmal zu konkretisieren: welche Leuchtmittel sollte ich einsetzen, wie sollte die Lichtintensität sein, spielt es eine Rolle aus welcher Richtung das Licht strahlt (Deckenlampe, Stehlampe…).

Über eine Antwort oder weiterführenden Links oder Literaturtipps zu der Thematik wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Viele Grüße,
Werner



A.Wauligmann
Bewertung von blauem Licht und LED
Lieber Werner,

tatsächlich ist blaues Licht nach neusten Erkenntnissen schädlich für die Augen.
Früher galten LEDs als Hauptspender für blaues Licht, da sie nur kaltweißes Licht erzeugen konnten. Bei kaltweißem Licht ist der Blaulichtanteil sehr groß.

Heute sind LED auch in warmweiß erhältlich. Diese enthalten im Spektrum einen deutlich geringeren Anteil an blauem Licht und sind damit besser geeignet für die Augengesundheit als manch andere Lichtquelle.

Im Thema "Beleuchtung" - zu finden unter "Leben mit AMD" --> "Sehhilfen und Hilfsmittel" --> "Hilfsmittel von A-Z" --> "Beleuchtung" finden Sie zudem einen gerade erschienen Beitrag zum Thema LED aus "Der Ophthalmologe", einer der Fachzeitschriften der Augenärzte in Deutschland.

Lesen Sie auch im Themenbereich "Die Erkrankung AMD" --> "Risikofaktoren und Vorbeugung" zum Thema blaues Licht.

Gerne beantworten wir weitere Fragen. Viele Grüße und alles Gute,
Andrea Wauligmann