Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur altersabhängigen Makuladegeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

2 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
mondscheinlicht
Kann man bei einer starken Wölbung der Netzhaut bei feuchter altersbedingter Makulardegeneration das Blut entfernen?
Bei meiner Mutter wurde nur in ihrem verbliebendem sehendem Auge wieder ( das andere hat schon so eine AMD ) eine akute feuchte Makulardegeneration festgestellt. Nach Untersuchung heute wurde ihr mitgeteilt, dass ihre Netzhaut ungewöhnlich stark gewölbt ist und bei den nun beabsichtigten drei Injektionen ins Auge die Gefahr besteht, dass die Netzhaut reißt, sie hätten mit so einer starken Wölbung keine Erfahrung. Könnte man in einer Augenklinik vorher kurzfristig diese Wölbung minimieren indem man mittels Punktion das Blut entfernt und dann erst die Spritzen in den Glaskörper einbringen, um das Risiko zu minimieren- oder wäre diese Punktion praktisch vom Risiko her gleich???? Oder geht in diesem Falle so eine Punktion nicht??? Da sie dann blind wäre, wenn das Auge nicht mehr zu erhalten ist, und sie dann wohl auch nicht mehr langfristig leben will, mache ich mir große Sorgen und Gedanken, ich hoffe Sie können mir zu irgendetwas raten, Vielen Dank
daniela_claessens
Abhebung des retinalen Pigmentepithels
Guten Tag,
ich vermute Sie beschreiben eine sgn. "Abhebung des retinalen Pigmentepithels"- ausführliche Informationen hierfür finden Sie hier:
https://www.amd-netz.de/makuladegeneration/formen-und-verlauf/feuchte-amd.

Wie Sie dem ausführlichen Text entnehmen können, muss die Indikation zur Therapie ganz individuell gestellt werden. Die Gefahr eines Pigmentepithelrisses muss sorgfältig bedacht werden.

Gute Besserung für Ihre Mutter wünscht
Dr. D. Claessens