Neue Podcast-Folge:
"AMD und Grauer Star - was muss ich beachten?" - 
Interview mit Augenarzt Dr. Jörg M. Koch

Hören Sie gerne einmal rein!

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur alter­sabhängigen Makula­degeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

2 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Elke
Lasertherapie bei beginnender trockener Makula­degeneration
Guten Abend,
ich habe mich bezüglich einer Lasertherapie in einer Augenklinik in Köln beraten lassen.
Die Klinik kam nach zahlreichen Vor­un­ter­su­chun­gen zu dem Schluss, dass bei mir eine Lasertherapie erfolgreich sein könnte.
Nun ist dies eine recht kostenintensive Behandlung (2500 Euro pro Auge), die von den Krankenkassen nicht übernommen wird.
Natürlich ist mir der Erhalt meiner Sehkraft dieses Geld wert nur habe ich Zweifel, wie wirksam solch eine Behandlung ist.
Wird hier Geld mit der Hoffnung von Erkrankten gemacht oder besteht eine realistische Chance die Krankheit aufzuhalten?
Ein dickes Danke an diese Einrichtung, dass man sich unabhängige Beratung einholen kann.
daniela_claessens
Laserbehandlung
Guten Tag,
ob man eine Therapie als erfolg­ver­spre­chend einstuft, hängt immer vom individuellen Fall ab.
Die augen­ärzt­lichen Fach­ge­sell­schaf­ten stellen basierend auf der Auswertung der wis­sen­schaft­li­chen Literatur folgende Stellungnahe zur Verfügung unter https://augeninfo.de/cms/hauptmenu/infos-fuer-aerzte/stellungnahmen.html

1. Ergänzende Stellungnahme zur Lasertherapie von Drusen bei alters­abhän­giger Makula­degeneration (AMD):
Stellungnahme der Deutschen Ophthal­molo­gischen Gesellschaft , der Retinologischen Gesellschaft und des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands
Stand: Oktober 2018

2. Lasertherapie von Drusen bei alters­abhän­giger Makula­degeneration (AMD):
Stellungnahme der Deutschen Ophthal­molo­gischen Gesellschaft , der Retinologischen Gesellschaft und des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands
Stand: August 2017

Mit freundlichen Grüßen
Dr. D. Claessens