Online-Gespräch für AMD-Patienten und Angehörige: "Hörbücher - Lesen mit den Ohren" am 21. Juli 2022 um 17 Uhr

Melden Sie sich gerne an.

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur alter­sabhängigen Makula­degeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

2 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Team AMD-Netz
OCT bei Weit­winkel­glau­kom?
23.02.2018 12:41
Aufgrund eines technischen Fehlers stellen wir hier einen Beitrag von Nutzer “Mauseohr” ein:

Ich leide seit ca. 25 Jahren unter einem Weit­winkel­glau­kom. Tropfe abends in jedes Auge.
Die Untersuchung des Gesichtsfeldes ist in Ordnung, sowie auch die Seh­ner­vun­ter­su­chung. Augeninnendruck beträgt z. Zt. lks.16 und rechts 20. Mir wurde von meiner Augenärztin eine OTC Untersuchung empfohlen, bereits das 2te Mal. Ist diese Untersuchung überhaupt notwendig. Meine KK konnte mir leider nicht helfen.

Team AMD-Netz
Team AMD-Netz
Antwort unserer Augenärztin
23.02.2018 13:16: Guten Tag,

mit dem OCT Gerät (optische Kohärenz Tomographie) kann man

a) den Sehnerv untersuchen (ONH = optiv nerve head Analyse)
und
b) die Makula (d.h. die Netzhautmitte, die für scharfes Sehen zuständig ist).

Vor dem Hintergrund der von Ihnen gelieferten Informationen stellt eine Untersuchung entspr. a) eine sehr genaue Möglichkeit der Ver­laufs­kon­trolle dar. Sollte dabei eine Ver­schlecht­erung des Sehnerven festgestellt werden, kann der Augeninnendruck niedriger eingestellt werden.

Falls eine Untersuchung zu b) bei Ihnen empfohlen wurde, müssten Sie die Augenärztin bitte fragen, warum sie diese Untersuchung in Ihrem speziellen Fall empfiehlt.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Daniela Claessens
Thema gesperrt