Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur altersabhängigen Makuladegeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

4 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Team AMD-Netz
OP bei Makulaforamen zu empfehlen?
MeRO, Beitrag vom03.04.2018 16:29:
Guten Tag,
Ich bin ein 69 Jahre alter, bis auf meine Augen gesunder Mann. Bei mir wurden im Dezember 2017 in beiden Augen Makulaforamen festgestellt. Anfang Februar 2018 wurde ich dann zu einer Klinik verwiesen und sollte operiert werden. Ich aber wollte von einem Chirurgen eine zweite Meinung holen. Warum? Meine Sehfähigkeit ist bei beiden Augen 100 Prozent. Nur war ich aber am linken Auge vor 30 Jahren operiert worden, an einer Netzhautablösung. Dieses macht mich unsicher und ich kann mich nicht trauen, jetzt mit einer Vitrektomie ein grosses Risiko einzugehen.
Freundliche Grüsse
Team AMD-Netz
Antwort unserer Augenärztin
04.04.2018 14:01:
Guten Tag,

ich halte es für eine gute Idee, sich bei der beschriebenen Konstellation eine zweite Meinung zu holen. Falls bereits eine Schichtaufnahme der Netzhaut durchgeführt wurde (OCT), nehmen Sie die Aufnahmen am besten zum zweiten Augenarzt mit.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Claessens
Team AMD-Netz
Ergänzung zur Fragestellung: künstliche Linsen und Vikrektomie
MeRO, Beitrag vom05.04.2018 16:09:
Zu meinem Brief von vorgestern wollte ich noch folg. Ergänzung bringen: Vor vierzehn Jahren hatte ich nämlich an beiden Augen wegen Grauer Star und starken Kurzsichtigkeit künstliche Linsen eingepflanzt bekommen. Die Frage ist nunmehr, kann die Vikrektomie vollzogen werden oder nicht.
Wenn ja, was passiert mit künstlichen Linsen?
Wenn nicht, was passiert mit den Löchern.
Tritt schnellstens totale Erblindung oder verläuft die Sehverschlechterung nach und nach. Anders gefragt, gibt's Wartezeiten.
Team AMD-Netz
Antwort unserer Augenärztin
06.04.2018 12:47:
Guten Tag,

gerade bei Ihrer Vorgeschichte (starke Kurzsichtigkeit / künstliche Linsen) kann eine Beurteilung sowie Beratung nur nach augenärztlicher Untersuchung erfolgen.
Eine schriftliche Übermittlung von Befunden und Diagnosen reicht leider nicht aus, um Ihre Fragen zu beantworten.
Sicher hilft Ihnen Ihr Augenarzt da gerne weiter,
beste Grüße
Dr. Daniela Claessens
Thema gesperrt