Online-Gespräch für AMD-Patienten und Angehörige: "Hörbücher - Lesen mit den Ohren" am 21. Juli 2022 um 17 Uhr

Melden Sie sich gerne an.

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Die AMD - eine VolkskrankheitTitelseite der Broschüre mit PRO-RETINA-Logo

Die AMD (Alters­abhängige Makula-Degeneration) ist eine Erkrankung der Netzhaut und kann bis zum Verlust des zentralen Sehens führen. Die Alters­abhängige Makula-Degeneration ist eine Volkskrankheit. Einer neuen Studie zufolge sind in Deutschland etwa 6,9 Mio. Menschen von Frühstadien der AMD betroffen.

Die trockene AMD

Die AMD läuft aus Sicht der Medizin in mehreren Phasen ab: Zu Beginn bilden sich Ablagerungen in der Netzhaut. Die Sehkraft nimmt nur langsam ab. Die fort­ge­schrittene späte Phase der AMD wird als „trockene AMD“ oder geografische Atrophie bezeichnet. Bei dieser aggressiveren Form bilden sich flächige Veränderungen in der Netzhaut mit starkem Verlust der Sehfunktion. Es wird schwieriger bis unmöglich, Texte zu lesen und Gesichter zu erkennen. Noch stehen der Augenmedizin keine Therapien gegen die trockene AMD zur Verfügung.

Die neue Broschüre der PRO RETINA "Trotz alledem - Leben mit Alters­abhängiger Makula-Degeneration“ soll Menschen, die von der trockenen Form der AMD betroffen sind, Mut machen. Sie soll Mut machen, das Leben anzupacken und es trotz Ein­schränk­ungen zu genießen. „Ich kann nach fast 20 Jahren mit sehr geringer Sehkraft sagen, dass ich für viele Erfahrungen, die ich mache, dankbar bin“, so berichtet AMD Beraterin Gretel Schmitz-Moormann in der neuen Broschüre.

In diesen Erfah­rungs­be­rich­ten versuchen AMD Betroffene wesentliche Themen des Alltags zu schildern. Betroffene, die eigentlichen Experten der Erkrankung, geben Tipps und Informationen zur AMD. Neben Erfah­rungs­be­rich­ten gibt der medizinische Teil der Broschüre pati­en­ten­ver­ständ­li­che Informationen zu Risikofaktoren, The­ra­pie­for­schung und neue therapeutische Ansätze der trockenen AMD.

Die Broschüre kann in der Geschäfts­stelle der PRO RETINA kostenlos angefordert werden.

Geschäfts­stelle PRO RETINA Deutschland e. V.
Kaiserstraße 1c • 53113 Bonn
Telefon (0228) 227 217-0
Telefax (0228) 227 217-29
E-Mail: info@pro-retina.de

Quelle: PRO RETINA Deutschland e. V.

Datum: 
Montag 25. Februar 2019, 10:02
Kategorien: 
Erkrankung