#5 Mythen und Fakten zur IVOM-Therapie

Neue Folge des Podcasts AMD-AnSicht - Leben mit Makula­degeneration

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Beratungsfinder, umfangreiche Infothek und Berichte von Betroffenen: Neue Website von PRO RETINA bietet zahlreiche neue Funktionen mit Mehrwert

Bonn, 20. April 2022. Menschen mit Netz­haut­erkrankungen brauchen fundierte Informationen in pati­en­ten­ver­ständ­li­cher Sprache, einen direkten Weg zu einem kompetenten Ansprechpartner, praktische Lebenshilfe und Vorbilder in Form von anderen Betroffenen. All das bietet die neue Website der Selbst­hil­fe­or­ga­ni­sa­tion PRO RETINA Deutschland e. V. unter der URL www.pro-retina.de. Augenärzte, Wissenschaftler, Optiker und andere Fachleute finden auf der neuen Website fundierte Informationen zur Forschung, die regelmäßig durch neue Erkenntnisse beispielsweise zur Therapie von Netz­haut­erkrankungen aktualisiert werden. Die mithilfe der Unterstützung der Techniker Krankenkasse, der Aktion Mensch und der Kämpgen-Stiftung vollkommen neu gestaltete Seite ist barrierefrei und lässt sich individuell an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen.

Über präzise Fil­ter­funk­ti­o­nen können Interessierte nach Informationen, Materialien oder Veranstaltungen suchen und sich umfassend informieren. Wer die gewünschte Information nicht findet oder sich persönlich mit anderen Betroffenen austauschen möchte, kann über den neuen Beratungsfinder direkt Kontakt zur richtigen Ansprechperson für das jeweilige Thema aufnehmen. „Die neue Website hat mehr als 300 neue Seiten mit wertvollen Inhalten und rund 450 Medien – Bilder, Audiodateien oder Videos“, beschreibt Dario Madani, Vorsitzender von PRO RETINA Deutschland e. V., die Website. Er weiß: „Der Bedarf nach Orientierung ist bei den Betroffenen und ihren Angehörigen groß. Für sie wollen wir erste Anlaufstelle sein, ihnen mit fundierten Informationen helfen und sie mit anderen Betroffenen vernetzen.“

Eine weitere wichtige Säule der Seite ist der For­schungs­be­reich. Denn PRO RETINA engagiert sich als Brücke zwischen Betroffenen und Forschung. Daher finden Mediziner, Optiker, Therapeuten und andere Fachleute auf der Website fundierte Informationen zu den Krank­heits­bil­dern, zu neuen Therapien oder Erkenntnissen aus der Genetik. Sie wurden von renommierten Experten verfasst oder geprüft und werden regelmäßig aktualisiert.

Fast zwei Jahre lang haben Experten, Wissenschaftler und viele Ehrenamtliche an der Entstehung der Seite mitgewirkt. Alle Arbeitskreis-, Regionalgruppen- und Fach­be­reichs­lei­tun­gen von PRO RETINA waren involviert. Von Anfang an wurden die Betroffenen in jeder Ent­wick­lungs­phase einbezogen, damit die neue Website deren Bedürfnisse und Erwartungen erfüllt.

Ermöglicht wurde der Relaunch durch die finanzielle Unterstützung der Techniker Krankenkasse, der Aktion Mensch und der Kämpgen-Stiftung. Den drei Förderern gilt daher der ausdrückliche Dank der Selbst­hil­fe­or­ga­ni­sa­tion, die auf externe Förderung angewiesen ist. Ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, für Betroffene, Angehörige und Experten eine so umfassende und barrierefreie Seite zu entwickeln und umzusetzen.

Die Website ist unter der URL www.pro-retina.de zu erreichen und wird kontinuierlich mit neuen Inhalten gefüllt, um Interessierten stets Informationen auf dem neusten Stand der Erkenntnis zu vermitteln.

Quelle: PRO RETINA Deutschland e. V.

Datum: 
Mittwoch 20. April 2022, 16:04
Kategorien: 
allg. Informationen