Blauer Briefumschlag mit weißem Zettel auf dem Thank you steht.

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Nehmen Sie an unserer neuen Umfrage teil.

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Online-Patientensymposium im Rahmen der DOG 2021 zur Stammzellentherapie

Herzliche Einladung zur Teilnahme am Online-Patientensymposium im Rahmen des Kongresses der DOG 2021 (Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft e.V.) zum Thema „Stammzellentherapie in der Ophthalmologie“ am Freitag, den 01.10.21, von 14:00 bis 15:30 Uhr 

Was erwartet Sie?

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Bedeutung der Grundlagenforschung in der Ophthalmologie
  • Biologische Grundlagen der Limbusstammzellen
  • Aktuelle Therapieansätze bei Limbusstammzellinsuffizienz
  • Neue Entwicklungen und Forschungsansätze

Es referieren:

  • Prof. Dr. Ursula Schlötzer-Schrehardt, Akademische Direktorin und Leiterin der Forschungsabteilung an der Augenklinik der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Prof. Dr. med. Claus Cursiefen, Direktor des Zentrums für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Köln

Fragen der Teilnehmenden werden gerne beantwortet.

Wann und wo findet das Online-Patientensymposium im Rahmen der DOG 2021 statt?

Die Veranstaltung findet online mithilfe des Videokonferenzsystems Zoom statt. Sie benötigen für die Teilnahme ein internetfähiges Endgerät, z. B. PC, Laptop oder Smartphone. Eine Teilnahme per Telefon ist ebenso möglich. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung zeitnah vor der Veranstaltung.

Anmeldung:

Sie können sich bis zum 24.09.2021 unter folgendem Direktlink für das Online-Patientensymposium anmelden:

https://blickpunkt-auge.de/termin-berlin/vortrag-stammzellentherapien-in-der-ophthalmologie-dog.html

oder per Mail an: s.holzapfel@dbsv.org

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Für Blickpunkt Auge-Beratende bieten wir die Veranstaltung als Weiterbildung an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und ein interessantes Symposium.

Herzliche Grüße sendet im Namen des Blickpunkt Auge Teams
Dr. Stefanie Holzapfel

Quelle: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e. V.

Datum: 
Mittwoch 08. September 2021, 10:09
Kategorien: 
Grundlagenforschung