Blauer Briefumschlag mit weißem Zettel auf dem Thank you steht.

Liebe AMD-Patienten,
liebe Angehörige,

bitte nehmen Sie an unserer neuen Umfrage zum Thema "Auswirkungen der COVID-Pandemie auf die Situation und Versorgung von AMD-Patienten" teil.

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Verleihung der Forschungspreise für herausragende Arbeiten zu Netzhautdegenerationen

Am 24.9.2021 werden die Forschungspreise verliehen, die PRO RETINA Deutschland e. V. zusammen mit RETINA Suisse und der PRO RETINA Stiftung zur Verhütung von Blindheit alljährlich auslobt. Ausgezeichnet werden zwei Wissenschaftler für ihre Verdienste um die Netzhautforschung und damit für die Perspektiven, die sie Millionen Menschen mit ihrer Forschung eröffnen. Die Preisverleihung findet digital am Vorabend des Internationalen Tags der Netzhaut statt.

Ermittelt wurden die Preisträger durch den Wissenschaftlich Medizinischen Beirat von PRO RETINA. Prof. Dr. med. h.c. mult. Eberhart Zrenner, Vorsitzender des Beirats, würdigt die Verdienste der Preisträger: „Mit ihrer Arbeit leisten beide Wissenschaftler einen wichtigen Forschungsbeitrag, um der Therapie von Netzhautdegenerationen neue Impulse zu geben.“

Franz Badura, Vorstandsmitglied von PRO RETINA Deutschland e. V., weist darauf hin, wie bedeutsam die Preise sind: „Die Liste der Preisträger seit 1985 liest sich wie ein „who is who“ der wichtigsten deutschen Netzhautforscher.“ Mit Blick auf die Betroffenen ergänzt er: „Die Forschungspreise sind eine Brücke zwischen Patienten und Wissenschaftlern und zeigen die enge und wichtige Zusammenarbeit zwischen Selbsthilfe und Forschung.“

Bei den Auszeichnungen handelt es sich um einen grundlagenwissenschaftlichen und um einen klinischen Forschungspreis. Mit dem grundlagenwissenschaftlichen Forschungspreis wird ein Nachwuchswissenschaftler für hervorragende wissenschaftliche Originalveröffentlichungen geehrt. Damit dient die Auszeichnung auch dazu, junge Wissenschaftler zu motivieren. Der klinische Forschungspreis wird an einen Wissenschaftler verliehen, der sich durch relevante Arbeiten zur klinischen Forschung auf dem Gebiet der Netzhautdegenerationen hervorgetan hat.

Anmeldung

Die Preisverleihung findet statt am 24.9.2021, von 18.30 bis 20.00 Uhr.
Die Preisträger werden ihre Forschungsergebnisse in patientenverständlicher Sprache vorstellen.

Moderiert wird die Veranstaltung von Franz Badura, PRO RETINA Deutschland, und Stephan Hüsler, Retina Suisse.

Die Teilnahme ist kostenlos über Zoom möglich. https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_Db4M_J3kTuaYZio9nKJ2ow

Quelle: PRO RETINA Deutschland e. V.

Datum: 
Dienstag 21. September 2021, 10:09
Kategorien: 
Grundlagenforschung