» Start

Weit verbreitet und doch oft unbekannt

Bonn – Die altersabhängige Makuladegeneration (AMD) ist eine der am weitesten verbreiteten Augenerkrankungen mit ca. 7 Millionen Betroffenen in Deutschland und eine der häufigsten Ursachen für schwere Sehbeeinträchtigungen. Doch für viele ist sie weiterhin völlig unbekannt.

Wie der Name bereits sagt, trifft die Krankheit vor allem ältere Menschen ab 50 Jahre. Personen, die ihr ganzes Leben gut sehen konnten, erleiden nach und nach im mittleren Sehfeld, also dem Bereich des schärfsten Sehens, einen Sehverlust. Das Leben der Betroffenen ändert sich natürlich immens, doch heißt dies nicht, dass ein selbstbestimmtes Leben nicht mehr möglich ist.

PRO RETINA bietet Angebote, um unter anderem über AMD aufzuklären und aufzuzeigen, wie man trotzdem ein lebenswertes Leben mit Freude führen kann.

In der AMD-Aktionswoche werden an verschiedenen Themen-Tagen einzelne Schwerpunkte aufgegriffen. Es wird aufgeklärt, wie die Krankheit entsteht und sich entwickelt sowie Beispiele wie entsprechende Ernährung zur Prävention beiträgt. Außerdem wird gezeigt, wie man sich im Falle einer fortschreitenden Erkrankung bestmöglich selbst helfen kann, aber auch dank Beratungsangeboten nicht allein dasteht.

Dieses Jahr steht ein Themen-Tag unter einem besonderen Motto. Am Mittwoch, den 18. November, geht es um das Thema „Pflege von AMD-Erkrankten“. Dieser Tag richtet sich besonders an Pflege- und Gesundheitseinrichtungen sowie pflegende Angehörige und ist der Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen für diese Personengruppen.

AMD-Aktionswoche:

Wann: 14. – 21. November 2020
Wo: online und telefonisch per Zoom, deutschlandweit

Anmeldung für einzelne Tage oder die ganze Woche unter amd-aktionswoche@pro-retina.de oder (0228) 227 217–0 bis zum 7. November 2020.

Mehr Infos unter: https://www.pro-retina.de/seminare/2020/amd-aktionswoche-uebersicht-nr-37-2020

Unterstützt wird die AMD-Aktionswoche der PRO RETINA von Roche, Novartis und Boehringer Ingelheim.

Quelle: PRO RETINA Deutschland . V.

Datum: 
Freitag 30. Oktober 2020, 11:10
Kategorien: 
Erkrankung