» Start

Bitte beachten Sie, dass nur medizinische Fragen zur altersabhängigen Makuladegeneration von unserer Ärztin beantwortet werden können.

3 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Sehstern
Nachtrübung auf gesundem Auge lasern lassen?
Sehr geehrte Experten,
bei meiner Mutter (90 Jahre alt, schwer hörgeschädigt) wurde eine feuchte AMD diagnostiziert und mit einer Spritzentherapie begonnen. Leider ist sie erst sehr spät zum Arzt gegangen und ist auf dem einen, ihrem "kranken Auge" sehr beeinträchtigt. Sie kneift daher dieses Auge zu, wenn sie unter Menschen oder nach draußen geht, weil sie mit dem "gesunden Auge" allein gut sieht.
Nun wurde in der Augenklinik festgestellt, dass es bei dem "guten Auge" eine Nachtrübung gibt, die sie schnell lasern lassen soll. Es wurde vor Jahren zweimal gelasert.
Meine Mutter hat große Angst, dass sie bei eventuellen Komplikationen dann gar nichts mehr sieht und möchte dieses Auge am liebsten nicht behandeln lassen oder zumindest bis nach den ersten drei Monaten Spritzentherapie zurückstellen.
Ist es auch bei Nachtrübungen so wie bei der AMD, dass man so früh wie möglich behandeln soll, weil irreparable Schäden entstehen können, oder kann man die Behandlung dieses Auges guten Gewissens zurückstellen?
Für Informationen, die uns bei der Entscheidungsfindung helfen, wäre ich sehr dankbar.

Freundliche Grüße
Gisa Loh
daniela_claessens
Lasern bei Nachstar
Guten Tag Frau Loh,
bei der Behandlung des Nachstars mittels Laser wird ein kleines Loch in die trüb gewordene Membran geschaffen, damit man wieder durchschauen kann. Über mögliche Risiken (z.B. vorübergehender Ansteig des Augeninnendruckes) klärt der Augenarzt auf. Den Zeitpunkt der Behandlung wählt der Patient, durch ein Aufschieben verschlechtert sich nichts.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Daniela Claessens
Sehstern
Antwort Nachstar-OP
Sehr geehrte Frau Dr. Claessens,
vielen Dank für Ihre schnelle Antwort - sie hat uns sehr geholfen! Die Augenklinik drängt sehr auf den Eingriff, aber mittlerweile waren wir bei der Augenärztin, die auch meinte, bei einer relativ geringen Verschlechterung in der letzten Zeit (von Visus 50 auf 40) könne meine Mutter ruhig warten. Sie hat große Angst vor Komplikationen, mit der Folge, dass sie dann eventuell gar nichts mehr sehen könne. Diese Angst steht natürlich auch ohne Lasern im Raum, da ich mittlerweile im Arztbrief gelesen habe, dass auch auf dem "gesunden" Auge schon AMD diagnostiziert wurde, allerdings noch in der trockenen Form. Hoffentlich bleibt das noch eine Weile stabil...
Freundliche Grüße
Gisa Loh