E-Mobil oder Elektro-Rollstuhl

Damit seheingeschränkte Menschen einen Elektro-Rollstuhl fahren dürfen, muss eine Sehschärfe von mindestens 0,1 vorliegen. Das geht aus einer Stellungnahme der Verkehrskommission der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft hervor. Auch bei einem besseren Visus sollte die Fahrtüchtigkeit im Einzelfall durch ein augenärztliches Gutachten bewertet werden. Ein Gesichtsfeld von 30 Grad sollte vorhanden sein.

veröffentlicht am Mittwoch, 25.07.2018 von Ursula Witt