Euro-Geldscheine unterscheiden

Für die Unterscheidung von Geldscheinen gibt es Hilfen und Tricks.

Die Geldscheine lassen sich durch die verschiedenen Farben unterscheiden. Aber auch die verschiedenen Größen helfen, die Scheine zu erkennen.

Außerdem stehen Ihnen einige Hilfsmittel zur Verfügung: Mit einer Geldscheinschablone können Sie die Scheine an ihrer Länge identifizieren. Auch unsere Finger sind gute Hilfsmittel. Man kann versuchen, die Scheine an individuellen Merkmalen zu erkennen. Legen Sie beispielsweise den 10-Euro-Schein mit der kurzen Seite zwischen Zeigefinger und Mittelfinger und fühlen Sie, wie weit der Schein über den Zeigefinger hinausragt im Gegensatz zum 20-Euro-Schein.

Ein elektronisches Hilfsmittel ist der handliche Geldscheinprüfer bzw. Banknotentester. Er zeigt mit Vibration an, um welchen Geldschein es sich handelt: Je höher der Wert, desto öfter kommt das Signal.

Zudem gibt es für Smartphone und Tablet Apps, die Banknoten erkennen und benennen können.

Man kann Geldscheine zur besseren Unterscheidung in verschiedener Weise falten und im Portemonnaie aufbewahren:

  • 5-Euro-Scheine glatt
  • 10-Euro-Scheine einmal auf der Hälfte falten
  • 20-Euro-Scheine zweimal falten
  • 50-Euro-Scheine einmal längs falten

 [zurück zum Anfang]

veröffentlicht am Dienstag, 08.05.2018 von Andrea Wauligmann

Themen

Euromünzen in einer Münzsortierbox

Geldmünzen erkennen

Euromünzen lassen sich mit etwas Übung sehr gut an den verschieden gestalteten Münzrändern ertasten.

weiterlesen...
Geldscheine in Portmonee

Einkaufen und Bezahlen

Lesen Sie hier, welche Tipps und Hilfsmittel es gibt, wenn Sie mit einer Seheinschränkung weiterhin selbstständig einkaufen und bezahlen wollen.

weiterlesen...

Smartphone,Tablet und Apps

Moderne Smartphones und Tablets bieten schon in ihren Grundeinstellungen viele Möglichkeiten für seheingeschränkte Menschen. Spezielle Apps bieten weitere interessante Funktionen.

weiterlesen...