Selbsttest: Ist eine Schulung in Orientierung und Mobilität für mich hilfreich?

Diese Fragen können helfen, den Bedarf für eine Schulung zu erkennen.

  • Bin ich im Straßenverkehr als Fußgänger sehr angespannt? ja / nein
  • Erkenne ich Hindernisse erst spät? ja / nein
  • Bewege ich mich bei Dunkelheit ungern außerhalb der Wohnung? ja / nein
  • Fühle ich mich beim Treppensteigen unsicher? ja / nein
  • Bin ich oft stark geblendet? ja / nein
  • Fühle ich mich bei Straßenüberquerungen manchmal unbehaglich? ja / nein
  • Kann ich die Ampel auf der gegenüberliegenden Seite schlecht erkennen? ja / nein
  • Gehe ich nur ungern ohne Begleitung aus dem Haus? ja / nein
  • Kann ich meinen Bus unter mehreren Buslinien an der Haltestelle erkennen? ja / nein
  • Finde ich mich in öffentlichen Gebäuden schlecht zurecht? ja / nein

Auswertung:

1 bis 2 mal ja: Sie sollten darauf achten, ob sich Ihre Probleme weiter verstärken oder neue kritische Situationen hinzukommen. Es kann sich lohnen, Ihren Bedarf in einem Gespräch genauer zu klären.

3 bis 5 mal ja: Ihre Bewegungsfreiheit ist eingeschränkt. Ein Gespräch mit einem Rehalehrer wird empfohlen.

Mehr als 5 mal ja: Ihre Selbstständigkeit ist stark eingeschränkt. Der Zeitpunkt zum Handeln ist gekommen. Ein Informationsgespräch mit einem Rehalehrer wird dringend empfohlen!

Hinweis: Der Selbsttest ist zuerst erschienen im Servicebuch Auge. Erstellt von Oliver Simon, Rehabilitationslehrer für Blinde und Sehbehinderte in Hamburg.