Früh­sta­di­um der al­ters­ab­hän­gi­gen Ma­ku­la­de­ge­ne­ra­ti­on

Das Frühstadium der trockenen AMD kann durch Ablagerungen von Stoffwechselabfällen unter der Netzhaut (sogenannte „Drusen“) gekennzeichnet sein. Hierfür sind Alterungsprozesse im Auge verantwortlich. Anzahl und Größe der Drusen sind genetisch bedingt und bei jedem Menschen unterschiedlich.

Falls geringgradige Drusen vorliegen, sind keine Ernährungszusatzstoffe notwendig. Bei höhergradigen Drusen sind Vitamine und Ernährungszusatzstoffe wie z.B. Lutein, Zeaxanthin und Zink sinnvoll.