Neue Podcast-Folge:
"AMD und Grauer Star - was muss ich beachten?" - 
Interview mit Augenarzt Dr. Jörg M. Koch

Hören Sie gerne einmal rein!

weiterlesen

» Start
Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.
2 posts / 0 neue
Letzter Beitrag
Christian50bln
RCS oder PED? Und nun?
Guten Tag,

nachdem sich meine Dioptrien zwischen 2017 und 2021 nahezu verdoppelt (von +2,5 auf +4,75) haben und ich mit einem Auge Wellen statt Linien sehe, war ich im Oktober beim Augenarzt.

Ergebnis nach Spiegelung und OCT:

RCS und feucht - ich sollte Stress abbauen und wiederkommen.

Ich habe den Augenarzt gewechselt und hatte nun eine neuerliche Spiegelung und OCT:

Ergebnis:

Seröse PED, trocken.

Neuerlicher Termin im März.

Das sind doch 2 unter­schied­liche Diagnosen?!?

Und: ist die seröse PED nicht schlimmer, als die RCS?

Aber trocken ist natürlich besser als feucht.

Fazit: sind Injektionen ins Auge die einzige Therapie?

Kann man hier diese Lösung, wo man ein Medikament injiziert und dann mittels Laser aktiviert nicht anwenden?

Wenn ich zum neuen Termin im März gehe, lagen zwischen 1. und 3. Besuch immerhin 6 Monate. Ist das nicht sehr viel? Sollte man nicht schneller behandeln?

Liebe Grüße, Chris

daniela_claessens
RCS oder PED
Gute Tag Chris,
um die Diagnose zu ermitteln und ein Therapiekonzept zu erarbeiten, empfehle ich Ihnen die Vorstellung an einer Augenklinik (als gesetzlich Versicherter benötigen Sie eine Überweisung). Dort wird möglicherweise auch eine Farb­stof­f­auf­nahme mit einem Kontrastmittel (Flu­o­res­zenzan­gio­gra­phie) durchgeführt.
Gute Besserung wünscht
Dr. Daniela Claessens