Transparenz

Ausgaben

Tortendiagramm mit den Daten aus nachfolgendem TextIn den letzten drei Jahren belief sich unser durchschnittlich benötigtes Jahresbudget auf ca. 250.000 Euro. Als Netzwerk stehen wir im persönlichen Kontakt mit Betroffenen und Angehörigen, sowie mit allen Fachgruppen, die an der AMD-Versorgung beteiligt sind. Zudem führen wir eigenständig und in Kooperation meist langjährige Forschungsprojekte durch. Der größte Posten bei unseren Ausgaben ist daher das Personal mit ca. 70%. Unsere Website, die als größte Informationsquelle für Betroffene und Angehörige dient, steht an zweiter Stelle mit 12 %. Hinzu kommen Ausgaben für Patientenmaterialien (6%), Öffentlichkeitsarbeit (5%) sowie Verwaltungskosten (7%).

Einnahmen

Verteilung der Einnahmen

Tortendiagramm mit Daten aus dem folgenden TextDie jährlich benötigten Gelder werden durch Spenden, Stiftungen, projektbezogenes Sponsoring und eigene Mittel bereitgestellt. In den letzten drei Jahren verteilten sich die Einnahmen durchschnittlich zu 52% auf Sponsoring, 33% auf Spenden von Organisationen und Privatpersonen, 11% auf Stiftungen und 4% auf eigene Mittel.

Einnahmequellen

Zahlreiche Organisationen unterstützen das AMD-Netz finanziell, u.a.:

• Bayer HealthCare

• Congress-Organisation Gerling

• Dr. Eberhard und Hilde Rüdiger Stiftung

• Dr. Werner Jackstädt-Stiftung

• Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe

• M³ Makula Monitor Münster

• Novartis Pharma

• Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost

• Universitäts-Augenklinik Bonn

Auch an dieser Stelle möchten wir uns bei allen Organisationen und Privatspendern für Ihre Unterstützung bedanken.

Hand wirft Münzen in eine Spendendose.Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Das AMD-Netz ist ein gemeinnütziger Verein, der sich über Spenden finanziert. Schon ein kleiner Betrag hilft, unsere Arbeit langfristig zu sichern.

Jetzt spenden