Fotoausstellung: Sprechende Bilder – Die Bernauer Straße 1961 bis 1989

Die Bernauer Straße war ein Kristallisationspunkt der deutschen Teilung. Hier lassen sich die konkreten Auswirkungen und verschiedenen Aspekte der Teilung exemplarisch verdeutlichen. Die gemeinsam mit blinden und sehbehinderten Menschen konzipierte Ausstellung stellt vier Themen anhand ausgewählter Fotografien in den Fokus: den Alltag an der Mauer, den Ausbau der Grenzanlagen, die Grenzsoldaten und den Tourismus an der Mauer.

Die 14 Fotografien der Ausstellung werden durch Audiodeskriptionen zu Sprechenden Bildern. Sie eröffnen somit blinden und sehbehinderten Besuchern und Besucherinnen einen Zugang zum umfangreichen Bilderkanon der Teilungsgeschichte. Sehenden Menschen bieten die Audiodeskriptionen zu jedem Bild einen neuen Zugang zu mitunter bekannten Motiven.

Anmeldung bis zwei Tage vor Führungstermin:
Tel 030/467986623 oder besucherservice@stiftung-berliner-mauer.de

Veranstaltung

16.06.2019 um 15.00 Uhr

Veranstalter

Stiftung Berliner Mauer

Veranstaltungsart

Kultur

Veranstaltungsort: 
Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 119, 13355 Berlin
veröffentlicht am Mittwoch, 10.04.2019 von Gabi Reißberg