Online-Veranstaltung für AMD-Patienten und ihre Angehörigen

Am 20. Oktober 2022 findet um 17.00 Uhr unsere nächste Zoom­ver­an­stal­tung statt, diesmal zum Thema "AMD - Risikofaktoren und Prävention".

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Finanzielle Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen in Berlin (Stand 01.07.2022)

In Berlin wird das Blindengeld als Landes­pflege­geld bezeichnet. Sehbehinderte und blinde Menschen haben ein Anrecht darauf.

Monatliche Leistungshöhe des Landes­pflege­geldes für sehbehinderte Menschen:

  • 161,28 Euro
  • 80,64 Euro erhalten sehbehinderte Menschen, die in einer stationären Einrichtung leben
  • 80,64 Euro erhalten sehbehinderte Menschen mit den Pflegegraden 2 - 5

Monatliche Leistungshöhe des Landes­pflege­geldes für blinde Menschen:

  • 645,12 Euro
  • 1.189,00 Euro bei Taubblindheit

Kürzungen des Landes­pflege­geldes für blinde Menschen:

Pfle­ge­leis­tun­gen werden ab Pflegegrad 2 teilweise auf das Blindengeld angerechnet. Es werden gekürzte Beträge gezahlt:

  • Pflegegrad 2: 499,76 €
  • Pflegegrade 3 bis 5: 465,27 €
  • Blinde Menschen in einer Pflege- oder Seni­o­ren­ein­rich­tung erhalten die Hälfte des Blindengeldes: 322,56 €
  • Taubblinde Menschen in einer Pflege- oder Seni­o­ren­ein­rich­tung: 594,50 Euro

Antragstellung:

Die Senats­ver­wal­tung für Integration, Arbeit und Soziales, Abteilung Soziales ist für die Beantragung des Landes­pflege­geldes zuständig, zur Website gelangen Sie hier.