Online-Veranstaltung für AMD-Patienten und ihre Angehörigen

Am 20. Oktober 2022 findet um 17.00 Uhr unsere nächste Zoom­ver­an­stal­tung statt, diesmal zum Thema "AMD - Risikofaktoren und Prävention".

weiterlesen

Die Vorlese-Funktion ist auf Grund Ihrer Datenschutz-Einstellungen deaktiviert.

Finanzielle Hilfe für sehbehinderte und blinde Menschen in Sachsen (Stand 01.01.2022)

Das Land Sachsen gewährt blinden Menschen Blindengeld. Hochgradig sehbehinderten Menschen steht ein Nach­teils­aus­gleich (Seh­behinderten­geld) zu.

Monatliche Leistungshöhe des Seh­behinderten­geldes:

  •  100,00 Euro

Eine Kürzung bei Einstufung in einen Pflegegrad oder stationärer Unterbringung findet nicht statt.

Monatliche Leistungshöhe des Blindengeldes:

  • Volljährige blinde Menschen und Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr erhalten 380,00 Euro
  • Minderjährige blinde Menschen bis zum 14. Lebensjahr erhalten 285,00 Euro

Kürzungen des Blindengeldes:

Pfle­ge­leis­tun­gen werden ab Pflegegrad 2 teilweise auf das Blindengeld angerechnet. Es werden gekürzte Beträge gezahlt.

  • Volljährige blinde Menschen mit Pflegegrad 2: 253,60 €

  • Minderjährige blinde Menschen mit Pflegegrad 2: 158,60 €

  • Volljährige blinde Menschen mit Pflegegrad 3: 216,50 €

  • Minderjährige blinde Menschen mit den Pflegegraden 3 bis 5: 142,50 €

  • Volljährige blinde Menschen mit den Pflegegraden 4 und 5: 190,00 €

Blinde Menschen in einer Pflege- oder Seni­o­ren­ein­rich­tung erhalten die Hälfte des Blindengeldes.

Antragstellung:

Anträge werden bei der Stadtverwaltung oder dem Landratsamt eingereicht.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sachsen.de