Finanzielle Hilfe blinde Menschen in Thüringen (Stand 01.07.2018)

Thüringen gewährt blinden Menschen Blindengeld (Sinnesbehindertengeld). Sehbehinderten Menschen wird in Thüringen keine eigenständige finanzielle Hilfe gewährt.

Monatliche Leistungshöhe des Blindengeldes:

  • Volljährige blinde Menschen erhalten 400,00 Euro
  • Minderjährige blinde Menschen erhalten 400,00 Euro
  • Taubblinde Menschen erhalten 500,00 Euro

Kürzungen des Blindengeldes:

Pflegeleistungen werden ab Pflegegrad 2 teilweise auf das Blindengeld und das Taubblindengeld angerechnet. Es werden gekürzte Beträge gezahlt.

  • Blinde Menschen in einer Pflege- oder Senioreneinrichtung erhalten 91,20 Euro.
  • Pflegegrad 2:  Es wird ein Blindengeld in Höhe von 182,40 Euro gezahlt, taubblinde Menschen erhalten 282,40 €
  • Pflegegrade 3 bis 5: Es wird ein Blindengeld in Höhe von 127,50 Euro gezahlt, taubblinde Menschen erhalten 227,50 €

Antragstellung:

Anträge werden bei der örtlich zuständigen Stadt- oder Kreisverwaltung eingereicht.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Die gesetzliche Grundlage bietet das Thüringer Gesetz über das Sinnesbehindertengeld (Thüringer Sinnesbehindertengeldgesetz - ThürSinnbGG), in dem die Höhe des Blindengeldes (Sinnesbehindertengeld) festgeschrieben ist. Hier finden Sie die aktuelle Fassung online. Die Summen sind in §2 zu finden.

veröffentlicht am Dienstag, 03.07.2018 von Ursula Witt